Rhythmisierung der Drei-Religionen-Schule, Johannisgrundschule

teilgebundene Ganztagsschule mit zwei verpflichtenden Ganztagen

Selbstständiges Lernen, Fächerverbindender Unterricht, Beschäftigung mit dem scheinbar Zweckfreien; Wechsel von unterrichtlichen und nichtunterrichtlichen Elementen, Anstrengungs- und Entspannungsphasen, um ein Lernen zu ermöglichen, das die fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen stärkt. Die Stundentafel ist auf Grund der Chancengleichheit identisch mit der Stundentafel der Halbtagsschule, allerdings werden die verpflichtenden Unterrichtstunden an den Ganztagen auf den Vor- und Nachmittag verteilt. Fachbezogene Übungszeiten innerhalb des Tagesrhythmus des Ganztages ersetzen die schriftlichen Hausaufgaben.

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
7:30 Uhr Öffnung des Gebäudes
7:40 - 7:55 Uhr Flexibles Ankommen - Lesen - Spielen - Zeit für einander haben
7:55 - 9:30 Uhr Morgenkreis + Lernblock I
9:30 - 9:55 Uhr Frühstück im Klassenraum + Bewegungszeit auf dem Schulhof
9:55 - 11:30 Uhr Lernblock II
11:30 - 11:45 Uhr Bewegungszeit auf dem Schulhof
11:45 - 12:30 Uhr Lesezeiten usw. für die Klassen 1+2
Lernblock III für die Klassen 3+4
+ Wochenabschluss
12:30 - 13:15 Uhr
Die Zeitabfolge im Mittagsblock ist in den Klassenstufen unterschiedlich
gemeinsames Mittagessen Möglichkeit Mittagessen gemeinsames Mittagessen Möglichkeit Mittagessen
13:15 - 13:35 Uhr Bewegungszeit Bewegungszeit Bewegungszeit Bewegungszeit
13:35 - 14:20 Uhr Fachbezogene Übungen Möglichkeiten Lesen, Betreuung usw. Fachbezogene Übungen Möglichkeiten Lesen, Betreuung usw. Möglichkeiten Betreuung
14:20 - 15:50 Uhr
AGs Kl. 1+2
Lernblock Kl. 3+4
Möglichkeit Hausaufgaben-betreuung/AGs
AGs Kl. 1+2
Lernblock Kl. 3+4
Möglichkeit Hausaufgaben-betreuung/AGs frei
Randstundenbetreuung Bei Bedarf ist eine weitere, sich dem Unterricht anschließende Betreuung möglich. frei
Lernblock Selbstständiges Lernen, fachverbindender Unterricht, Fachunterricht, Projekte usw.
Fachbezogene Übungen mit flexiblen, individuellen Angeboten, Förderung von Leistungsschwächen und Begabungen, eigenverantwortliches Arbeiten, Methodenlernen, Lesezeiten usw.
Arbeitsgemeinschaften (AGs) Angebote durch die Schule und durch Kooperationspartner aus Sport, Gemeinde, Musik, Kunst usw.
Möglichkeit, keine Pflicht